11.06.2024

Klassenausflug: 22 geniale Ideen

Vom Trampolinpark über eine Radtour bis hin zum Besuch im Botanischen Garten – egal, wohin der Klassenausflug gehen soll: Er verbessert das Klassenklima, tut der Beziehung zwischen Schülerinnern und Schülern sowie dem Lehrpersonal gut und macht einfach richtig viel Spaß! Wir von Papierhaus Hartmann aus Greifswald stellen Ihnen unsere 22 Lieblingsideen mit ganz unterschiedlichen Schwerpunkten vor – inklusive vieler guter Tipps, Tricks und Packliste.

Drei Schüler liegen kopfüber auf einer Holztreppe auf ihren satch-Schulrucksäcken und lachen in die Kamera.

Wo gibt es passende Angebote?

Ob Museum, Bowlingbahn oder Kletterpark – in größeren Städten und Metropolregionen ist das Angebot für Ausflugziele meist riesig! In ländlicheren Gegenden ist es dagegen oft schwieriger, etwas Passendes zu finden. Am besten recherchieren Sie frühzeitig online oder fragen Kolleginnen oder Kollegen nach Tipps für gute Tagesziele. Reservieren Sie gegebenenfalls Transportmittel, wie Reisebus oder Zugticket, sowie Eintrittskarten oder Timeslots. Überlegen Sie, ob Sie sich mit anderen Klassen zusammentun, um von Gruppen-Vergünstigungen zu profitieren.

Ein Ausflugsziel finden

Je nach Alter und Schulform bieten sich unterschiedliche Ausflüge an. In der Grundschule beispielsweise haben Kinder noch viel Spaß im Zoo oder auf dem (Indoor-)Spielplatz. Teenager dagegen finden das möglicherweise öde und brauchen mehr Action oder intellektuellen Input. Am besten binden Sie Ihre Klasse in den Findungsprozess mit ein und stimmen gemeinsam über das Ausflugsziel ab. 

Ob Kunst, Naturkunde oder Technik – Museumsbesuche bieten sich für viele Fächer und alle Klassenstufen an. Oft haben Museen unterrichtsbegleitende Führungen oder Rallyes zu speziellen Themen im Programm. Nachfragen lohnt sich!

Ein Schüler steht mit seinem Schulrucksack von satch in der Hand im Gang eines Schulbusses.
Buchen Sie rechtzeitig einen Reisebus oder reservieren Sie Gruppentickets für die Bahnfahrt.

Neben dem Klassiker "Museumsbesuch" gibt es natürlich noch viele weitere Ausflugsziele. Ob sportlich, kulturell, kostenlos oder mit Mehrwert – wir haben die beliebtesten Destinationen hier zusammengetragen:

Sportliche Klassenausflüge

  • Kajak- oder Kanufahrt: Ein gemeinsamer Ausflug auf dem Wasser macht richtig viel Spaß und fördert das Gemeinschaftsgefühl. Schülerinnen und Schüler sitzen sprichwörtlich in einem Boot und müssen in Teams paddeln, navigieren und lenken. Der Blick vom Wasser bietet eine ganz neue Perspektive auf Natur und Umwelt.

  • Bogenschieß-Workshop: Für die meisten Schülerinnen und Schüler wird es eine ganz neue Erfahrung sein, mit Pfeil und Bogen zu hantieren. Bogenschießen erfordert Konzentration und Präzision – Fähigkeiten, die auch im Schulalltag besonders wichtig sind.

  • Klettern: Bei gutem Wetter können Sie einen Hochseilgarten besuchen. Hier können die Schülerinnen und Schüler verschiedene Kletterparcours in luftiger Höhe bewältigen und dabei Grenzen ausloten und Vertrauen in ihre Fähigkeiten aufbauen. Bei schlechtem Wetter bieten Kletter- oder Boulderhallen ähnliche Möglichkeiten.

  • Schwimmbad: Ein echter Klassiker unter den Schulausflügen ist der Besuch eines Schwimmbades. Besonders beliebt sind hier natürlich Spaßbäder mit Rutschen, Wellen und Sprungtürmen.

Unser Tipp: Bitten Sie Ihre Schülerinnen und Schüler für sportliche Ausflüge statt Schulranzen oder -rucksack, lieber Ihre Sporttasche zu packen. Viele Hersteller bieten hier praktische Lösungen mit Nassfach oder Extrafach für Schuhe an, beispielsweise satch.

Mit den Produkten von satch sind Kinder für jeden Schulausflug bestens gerüstet! Dank des durchdachten Designs und der individuellen Anpassungsmöglichkeiten bieten sowohl Rucksack als auch Sporttasche maximalen Tragekomfort, selbst bei längeren Wanderungen oder Ausflügen. Die strapazierfähigen Materialien und die sorgfältige Verarbeitung garantieren zudem eine lange Lebensdauer.

Klassenausflüge, die (fast) nichts kosten

  • Radtour durch die Natur: Ab aufs Fahrrad! Bei einer gemeinsamen Radtour lernt die Klasse ihre Umgebung einmal ganz anders kennen. Suchen Sie einen netten Zielpunkt aus, wie einen Spielplatz oder See, um dort gemeinsam zu rasten, Frisbee zu spielen oder die Umgebung zu erkunden. 

  • Wandertag: Einfach mal raus! Egal, ob Sie auf den nächstgelegenen Berg steigen, einen Orientierungslauf absolvieren oder einem Geocache auf die Spur kommen wollen. Eine gemeinsame Wanderung bietet viele Möglichkeiten miteinander zu interagieren, die Schönheit der Natur zu genießen und den Kopf freizubekommen.

  • Sporttag: Auf die Plätze, fertig, los! Auf dem Sportplatz im Freien oder in der Schulturnhalle, ein gemeinsamer Sporttag bringt die ganze Klasse in Schwung. Füllen Sie ihn mit Klassikern, wie Fußball oder Basketball, spielen Sie Frisbee oder einen bauen Sie gemeinsam einen Hindernisparcours auf.
    Ein Jugendlicher springt mit seinem Fahrrad über eine blaue Rampe, auf der in weißer Schrift „satch“ steht.
    Eine gemeinsame Fahrradtour verbindet Spaß mit Sport und kostet nichts.
    Ein Junge mit einem blauen Schulrucksack von satch auf dem Rücken wirft in der Sporthalle einen Ball in den Basketballkorb.
    Planen Sie einen Sporttag – beispielsweise mit einem klassenübergreifenden Basketball-Turnier.

    Unser Tipp: Nicht immer spielt Ihnen das Wetter in die Karten. Ist Regen oder Schnee angesagt, sollten die Kinder eine passende Regenhülle für Ihren Rucksack mitnehmen. Im Winter sind Reflektoren wichtig – für mehr Sicherheit in Dämmerung und Dunkelheit.

    Klassenausflüge fürs Teambuilding

    • Floßbau und Flussfahrt: Um ein stabiles Floß zu bauen, mit dem sie anschließend den Fluss hinunterfahren, müssen die Schülerinnen und Schüler zusammenarbeiten. Unter Zeitdruck gilt es, sich über Konstruktion, Werkzeug und Vorgehensweise einig zu werden.

    • Gemeinsames Kochen und Essen: Die Klasse entscheidet, welche Rezepte sie kochen will. Dabei muss sie auf die verschiedenen Bedürfnisse (vegan, vegetarisch, Allergien etc.) achten. Danach wird eingekauft und gekocht. Das gemeinsame Essen an einem schön gedeckten Tisch ist der krönende Abschluss dieses Klassenevents. 

    • Besuch in einem Escape Room: Die Klasse besucht einen Escape Room, wo sie gemeinsam Rätsel lösen, und Aufgaben bewältigen muss. Hier können alle mit ihren individuellen Ideen und Fähigkeiten das Team voranbringen.

    Lehrreiche Klassenausflüge

    • Botanischer Garten: Bei einem Ausflug in einen botanischen Garten können Schülerinnen und Schüler die Vielfalt der Pflanzenwelt erkunden und mehr über Ökosysteme erfahren. Vielleicht gibt es neben einer Führung auch die Möglichkeit, selbst Stecklinge fürs Klassenzimmer zu machen.

    • Besuch bei lokalen Handwerkern oder Künstlern: Ein Ausflug zu lokalen Handwerksbetrieben oder Künstlern bietet der Klasse Einblicke in traditionelles Handwerk, Kunsthandwerk oder zeitgenössische Kunst. Eventuell dürfen Sie dort auch selbst etwas herstellen.

    • Vorlesung an einer Universität: Lassen Sie die Schülerinnen und Schüler schon einmal etwas Uni-Luft schnuppern. Besuchen Sie eine Vorlesung passend zum aktuellen Unterrichtsthema. Danach kann die Klasse sich mit Lehrenden und Studierenden austauschen und gemeinsam in der Mensa essen.

    • Recyclinganlage oder Mülldeponie: Hier lernen die Schülerinnen und Schüler, wie Abfall verwertet und entsorgt wird. Dabei erfahren Sie viel über Umweltschutz und Nachhaltigkeit.
    Drei Schüler sitzen umgeben von Ihren Schulsachen der Marke satch auf einer Treppe und lernen.
    Lernen wie die Großen – in einer echten Uni-Vorlesung schnuppern die Kinder schon mal ins Studentenleben rein.

    Apropos Recycling: Wussten Sie, dass viele Schulrucksäcke aus recyclten PET-Flaschen hergestellt werden? Zum Beispiel der satch pack. Wie das funktioniert, sehen Sie in diesem Video:

    Video Vorschaubild

    Klassenausflug-Ideen mit gesellschaftspolitischem Mehrwert

    • Besuch bei lokalen Behörden: Wie funktioniert eigentlich das Arbeitsamt, eine Polizeistation, die Feuerwache oder ein Gericht? Beim Besuch einer lokalen Behörde gewinnt die Klasse einen Einblick in die Funktionsweise des öffentlichen Dienstes und lernt, wie wichtig bürgerliches Engagement ist. 

    • Politische Bildung und Debatten: Organisieren Sie einen Besuch bei einer politischen Institution, beim Parlament oder im lokalen Rathaus, um den Schülern demokratische Prozesse und politische Entscheidungsfindung näherzubringen. Anschließend debattieren Sie gemeinsam über aktuelle politische Themen. Das fördert kritisches Denken und Meinungsbildung.

    • Gemeinsam für die Gesellschaft: Ob Müllsammeln im nahegelegenen Park, Essensausgabe bei den Tafeln oder Vorlesen in einem Seniorenheim – tun Sie gemeinsam etwas Gutes und geben Sie der Gesellschaft etwas zurück.

    Action-Klassenausflüge

    • Bowling- oder Kegelbahn: Strike! Beim Bowling oder Kegeln hat die Klasse einfach eine gute Zeit außerhalb des Schulalltags. Die Kids lernen andere Seiten ihrer Mitschülerinnen und -schüler kennen.

    • Trampolinpark: Mittlerweile gibt es in vielen Städten Indoor-Trampolinhallen, die zu jeder Jahreszeit einen Ausflug wert sind. Hüpfen und Springen macht Spaß und bietet ganz nebenbei auch noch ein optimales Ganzkörper-Workout.

    • Mini-Golf: Ob drinnen oder draußen – eine gepflegte Runde Minigolf macht eigentlich immer Spaß. Etwas ganz Besonderes ist ein Ausflug in eine Schwarzlicht-Minigolf-Anlage.
    • Laser-Tag: Der Besuch einer Laser-Tag-Halle ist besonders bei Jugendlichen sehr beliebt. Hier müssen die Teilnehmenden auf einem dunklen Parcours mit Laser-Waffen bestimmte Aufgaben erfüllen. Das fühlt sich dann fast an, als wäre man live in einem Computerspiel. 

    • Kartfahren: Beim Kartfahren schlüpfen die Schülerinnen und Schüler in die Rolle eines Rennfahrers – allerdings im Miniaturformat. Bei manchen Anbietern können sogar echte Klassenrennen auf die Beine gestellt werden.

    Unser Tipp: Bei Ausflügen in kommerzielle Locations ist das Mitbringen von Getränken und Speisen oft nicht erlaubt. Gegebenenfalls reicht für den Transport von Portemonnaie, Hauschlüssel und Co. hier auch eine kleine Handtasche oder ein Cross-Body-Bag anstelle eines Rucksacks.

    Ein Jugendlicher öffnet vor seiner Brust den Reißverschluss eines hellblauen Cross.Body-Bags von satch.
    Schön und praktisch – der Cross-Body-Bag.

    Klassenausflug für einen Tag: Was muss mit?

    Stellen Sie sicher, dass die Teilnehmenden alles für einen reibungslosen und sicheren Klassenausflug dabeihaben. Am besten schreiben Sie im Vorfeld eine entsprechende Liste mit allen relevanten Informationen und teilen diese rechtzeitig an die Schülerinnen und Schüler aus.

    Packliste für den Klassenausflug: Lehrkraft

    • Liste mit den Notfallkontakten der Schülerinnen und Schüler sowie Informationen zu eventuellen Allergien oder Gesundheitszuständen. 
    • Erste-Hilfe-Set
    • Mobiltelefon für den Notfall sowie ein Ladegerät/Powerbank, um sicherzustellen, dass Sie jederzeit erreichbar sind.
    • Bargeld für unvorhergesehene Ausgaben sowie Belege für alle Ausgaben, die im Zusammenhang mit dem Ausflug entstehen. 
    • Eine Kamera, um Erinnerungen an den Ausflug festzuhalten (oder Handyfotos machen).
    • Eventuelle Materialien, die für die geplanten Aktivitäten während des Ausflugs benötigt werden, wie zum Beispiel Schreibutensilien, (Wander-)Karten oder Fußball.
    In einer Sporthalle steht ein Bällewagen aus Metall, darauf liegen viele verschiedene Trinkflaschen der Marke satch.
    Egal, wohin der Ausflug geht, eine wiederbefüllbare Trinkflasche gehört immer ins Gepäck.

    Packliste für den Klassenausflug: Schülerinnen und Schüler

    • wiederbefüllbare Trinkflasche für Wasser
    • ausreichend Snacks 
    • eventuell benötigte Genehmigungsformulare von den Eltern
    • gegebenenfalls Kopfbedeckung und Sonnencreme 
    • wettergerechte Kleidung
    • Bargeld
    • wenn vorhanden: Schülerticket für öffentliche Verkehrsmittel 
    • Equipment je nach Ausflugsziel: Badekleidung, Handtuch, Sportbekleidung, Schreibzeug etc.

    Für den Transport bietet sich je nach Ausflugsziel ein leichter Tagesrucksack oder eine Sporttasche an. Bargeld und Schülerticket sind in einer eigenen Geldbörse am besten aufgehoben.

    Schulrucksack, Sportbeutel, Trinkflasche und Mäppchen von satch mit beigen-neongelbem Design sind auf einer dunkelgrünen Tischplatte drapiert.
    Schulrucksack, Sportbeutel, Trinkflasche und Mäppchen gibt es oft im einheitlichen Design.

    Darum sind Klassenausflüge wichtig

    Klassenausflüge bereichern den Lernprozess und fördern die Entwicklung der Schülerinnen und Schüler. Die Kinder können das im Klassenzimmer erlernte Wissen in der realen Welt anwenden und das Verständnis für Themen vertiefen. Gleichzeitig fördern gemeinsame Ausflüge das Zusammengehörigkeitsgefühl in der Klasse und verbessern das Klassenklima. Oft steigert die Aussicht auf einen Ausflug auch Motivation und Engagement der Schülerinnen und Schüler. Gemeinsam Zeit außerhalb von Unterricht und Schule zu verbringen, stärkt außerdem die Beziehung zwischen Lehrpersonal und Schülerinnen und Schülern und baut Vertrauen auf.

    Klassenausflug finanzieren

    Klassenausflüge können ganz schön teuer werden. Achten Sie bei der Auswahl des Ziels daher darauf, dass jedes Kind auch finanziell die Möglichkeit hat, daran teilzunehmen. Fangen Sie Mehrkosten beispielsweise über die Klassenkasse ab oder weisen Sie auf die Förderungsmöglichkeiten durch das Bundesprogramm "Bildung und Teilhabe" (BuT) hin. Dieses greift auch bei mehrtägigen Klassenfahrten und Schulexkursionen.

    Während der Schulzeit stehen in Deutschland meist mehrere Klassenfahrten auf dem Programm. In der Grundschule geht es mit eher kürzeren Fahrten in Landschulheime oder Jugendherbergen in der näheren Umgebung los. In den ersten Jahren der weiterführenden Schule werden Klassenfahrten oft genutzt, um den Klassenzusammenhalt zu fördern. Die Ziele befinden sich häufig innerhalb Deutschlands. In höheren Klassenstufen dienen Exkursionen im In- und Ausland dazu, spezifische Lehrplaninhalte zu vertiefen. Bei einem Schüleraustausch mit Partnerschulen im Ausland können die Jugendlichen ihre Sprachkenntnisse verbessern. Was bei den Klassenfahrten auf dem Programm steht variiert je nach Ziel und pädagogischer Ausrichtung der einzelnen Schule und kann kulturelle, historische, wissenschaftliche oder sportliche Aktivitäten umfassen.

    Eine Schülerin und ein Schüler warten nach einer Klassenfahrt mit ihrem Reisegepäck von satch an einer Bahnstation auf ihre Abholung
    Mit dem richtigen Reisegepäck wird die Klassenfahrt noch entspannter.

    Unser Tipp: In unserem Beitrag "Entspannt reisen mir Teenagern" bekommen Sie noch mehr Informationen zu Klassen- und Gruppenreisen für Jugendliche.

    Planen Sie Ihren nächsten Klassenausflug mit uns

    Konnten wir Sie mit unseren Klassenausflugsideen und Tipps inspirieren? Dann geht es im nächsten Schritt an Planung und Umsetzung. In unserem Geschäft in Greifswald bekommen Schülerinnen und Schüler tolle Ausflugs-Ausrüstung und Sie Notizbücher und Schreibgerät für Ihre Listen, Kopierpapier oder Urkundenpapier für etwaige (Sport-)Auszeichnungen. Und natürlich sowieso alles, was Sie für den Schulalltag an Material benötigen. Schauen Sie doch mal vorbei! Wir von Papierhaus Hartmann beraten Sie gerne und freuen uns auf Ihren Besuch!